Medien Hafenerkundungstour, Hamburg, Elbinsel Kaltehofe bis Elbphilharmonie, Niederdeutsche Wanderpaddler.

  • 35
  • 0
  • 0
Share
  • flowwalt
  • 212 Medien
  • hochgeladen 10. Juli 2019

Fahrtenbeschreibung von Homepage Niederdeutsche Wanderpaddler.

Im ersten Teil der Tour werden wir die Bille-Kanäle erpaddeln, hier zeigt sich uns ein Mix aus Industrie, Kleingewerbe sowie den dort zu findenden Wohn- und Kleingarten-Quartieren. Man kann mitten in der Stadt die grüne Seite Hamburgs ebenso erleben, wie die roten und grauen Industriegebäude entlang der Kanäle. Nach einem kurzem Mittagsstopp beim befreundeten Kanu-Sport Verein "Biller Wassersport Schwalbe" paddeln wir weiter zur Brandshofer-Schleuse. Hier im zweiten Teil der Tour schleusen wir in einer großen Schuten-Schleuse in den Oberhafen. Wir passieren den Großmarkt, die Deichtorhallen und die auffälligen Gebäude des "Spiegels", sowie das Landesstudio des "ZDF". Mit dem Schwenk in den Zollkanal fahren wir bereits entlang der Speicherstadt, die seit 2015 mit dem Kontor-Viertel von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. In diesem Bereich treffen wir auf die ersten Barkassen, die abhängig vom Wasserstand durch die Speicherstadt fahren. Im Binnenhafen angekommen kann mit regem Schiffsverkehr gerechnet werden. Die Wellen, reflektiert durch die Kaiwände, erfordern Vorsicht und Aufmerksamkeit, da die Faszination der Landungsbrücken, der Elbphilharmonie und die Silhouette der Hamburger Innenstadt leicht zum Sightseeing bzw. Fotographieren einladen. Wir paddeln um die Kehrwiederspitze in den Sandtorhafen/Traditionsschiffhafen bis zu den Magellan-Terrassen. Hier sind wir dicht an Museumsschiffen und den neuen Gebäuden der Hafen-City, die architektonisch sehr abwechslungsreich den neusten Hamburger Stadtteil prägen. Ein letzten nahen Blick von unten auf die Elbphilharmonie haben wir beim Verlassen des Sandtorhafens, bevor wir wieder die Wellen der Elbe spüren, um schnell ins Kehrwiederfleet einzubiegen. Nun erleben wir die Gebäude der Speicherstadt in der geselligen Ruhe, wie sie nur Paddler haben können. Vorbei an der Spielstädte des "Hamburger Jedermanns" und dem "Fleetschlösschen" paddeln wir in den Brooktorhafen. Hier besteht die Möglichkeit, die Rückfahrt der Tour entweder durch die kanalartigen alten Hafenbecken zu wählen oder auf die Norderelbe zu fahren und im Hauptstrom einen letzten Blick auf die Hamburger Stadtsilhouette zu werfen, bevor es weiter entlang der auf Rede liegenden Schiffe zum Bootshaus geht. Vor dem Bootshaus passieren wir den "Elbpark Entenwerder" und den ehemaligen Zoll Anleger, so dass wir nach etwa 24 Kilometern und 5-6 Stunden Fahrzeit, einen wunderbaren Einblick in einem Teil unseres schönen Fahrtengebiets bekommen haben. Nach der Erkundungstour besteht die Möglichkeit sich zu stärken und sich mit den Teilnehmern über die Tour auszutauschen (Text von Homepage Niederdeutsche Wanderpaddler). www.nw-hamburg.de/

Standort: Kaltehofe, 20539 Hamburg, Deutschland
Geotagging ist nur mit aktiviertem Javascript in einem Google-Maps-kompatiblem Browser verfügbar
Tags: norderelbe
Kategorien: Kanu-Wandern
Zeige mehr

Video CMS powered by ViMP (Professional) © 2019, 2018, 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010